Hi Hat Cupcakes im Soft-Ice Look

Ihr Lieben!

Heute haben das wunderbare kleine Mädchen und ich einen ganzen Nachmittag in der Küche verbracht. Dabei herausgekommen sind neben jeder Menge Spaß, einem unfassbaren Chaos und schokoverschmierten Grinsebacken vor allem drei verschiedene Sorten Cupcakes, von denen ich eine besser finde als die andere!

Heute zeige ich euch deswegen Teil 1 unserer Küchenparty: Hi Hat Cupcakes, die verdächtig nach Soft-Ice aussehen.

Soft-Ice1

Die Idee dazu kam dem wunderbaren kleinen Mädchen heute früh, direkt nach dem aufwachen. Ich schimpfte grade angenervt über das blöde Wetter, da warf sie ein, dass der konstante Nieselregen ja auch Vorteile hätte: Im Strandbad hat man endlich wieder mehr Platz für sich, die lästigen Wespen werden nicht mehr vom Duft sonnencremeverklebter Hände angelockt und auch die Schlangen vor den Eiswagen wären nicht mehr so lang, so dass man ruhig mehrmals täglich zur Eisdiele gehen könnte!

Kurz waren wir ein wenig traurig, als ich ihr erklären musste, dass unser lieber Eismann das wahrscheinlich anders sehen wird und sehr bald in die verdiente Winterpause geht und Eis bei Temperaturen unter fünfzehn Grad auch nicht mehr in gewohnter Häufigkeit auf unserem Speiseplan auftreten wird. Aber Not macht ja bekanntlich erfinderisch und so sind wir in die Küche geflitzt und haben eine prima Alternativlösung gefunden: Fluffig-vanillige Miniküchlein in der Eiswaffel gebacken mit einem Topping aus Marshmallowcreme und Schokolade. Genial einfach und einfach genial!

Soft-Ice2

Ihr braucht für ca. 24 Stück:

Für die Küchlein:

  • 100g Butter
  • 75g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 100g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 24 sehr kleine Eiswaffeln mit festem Boden (unsere sind von Edeka)

Für das Topping:

  • 2 Eiweiß
  • 200g Puderzucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • Schoko-Kuchenglasur

Und so geht´s:

Butter, Zucker und Ei schaumig schlagen. Mehl und Backpulver unterrühren und in die Eiswaffeln füllen, so dass diese zu ca. 2/3 mit Teig befüllt sind. Gebacken wird bei 180 Grad für ca. 15 Minuten (Stäbchenprobe!).

Nach dem backen die Kuchen vollständig auskühlen lassen.

Für die Marshmallow-Creme die Eiweiß mit dem Puderzucker und Backpulver in einer Schüssel vermischen und über einem leicht kochenden Wasserbad ungefähr 10 Minuten cremig aufschlagen. Achtung, die Creme verdreifacht ihre Masse, also nehmt eine ausreichend große Schüssel!

Das Topping in einem Spritzbeutel auf die Eiswaffel-Küchlein spritzen. Die Kakaoglasur in der Mikrowelle erwärmen, bis sie flüssig ist und die Cupcakes beherzt in die Glasur tauchen. Keine Sorge, die Schaumkuss-Haube ist so stabil, dass sie nicht abfällt!

In den nächsten Tagen zeige ich euch natürlich noch, was wir heute außerdem fabriziert haben. In diesem Sinne viel Spaß beim nachbacken und auf die nächste Freibadsaison freuen!

Liebtse Grüße!

Advertisements

4 Gedanken zu “Hi Hat Cupcakes im Soft-Ice Look

  1. Ich habe seit zwei Jahren Hi Hat Cupcakes auf meiner To-Do-Liste stehen (die übrigens etwa 2 Kilometer lang ist 😉 ). Die Idee mit den Eiswaffeln ist natürlich super. So sehen sie gleich noch einmal so schön aus! Und ich hatte auch immer Angst, dass die Eischneemasse beim eintauchen in die Schoggi abfällt, aber das scheint ja zu klappen.

    Viele liebe Grüße
    Christin

  2. Liebe Christin,
    probier es ruhig mal aus, es ist wirklich viel einfacher als es aussieht! Das ganze Geheimnis ist die Masse lange genug zu schlagen, dann wird sie richtig fluffig und hält bombenfest! Viel Spaß beim to-do-Liste abhaken, ich bin gespannt was du dazu sagst!
    Lieben Gruß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s