Petit Fours zum World Baking Day

bakingday1

Hallo ihr Lieben!

Gestern war, wie ihr vielleicht wisst, der world baking day der unter dem Moto „bake brave – wir backen so mutig wie noch nie“ stand.

So stand es natürlich auch für mich außer Frage, dass ich mich mal an etwas Neues heranwage. Nach langer Suche bin ich dann bei Chefkoch auf ein Rezept für Petit Fours gestoßen. Nicht unbedingt wahnsinnig schwierig, aber so aufwendig, dass ich mich bisher noch nie rangetraut habe. Wahrscheinlich auch, weil ich am liebsten mit dem wunderbaren kleinen Mädchen in der Küche werkele und diese Art der Präzisionsarbeit ihre Geduld dann doch übersteigt (meine allerdings auch :)).

Herausgekommen sind nach einer ziemlich langen Zeit in der Küche dann aber diese zauberhaften kleinen Kuchen, die vielleicht noch nicht perfekt aussehen, an die ich aber trotzdem mein Herz verschenkt habe und die wirklich auch geschmacklich richtig gut sind waren.

bakingday2

Hier kommt also für alle Mutigen, die gerne viel Zeit in der Küche verbringen, das Rezept für ca. 36 herzallerliebste Petit Fours in meiner abgewandelten Form des Chefkoch-Rezepts:

Ihr braucht:

  • 100g Zucker
  • 5 Eigelb
  • 5 Eiweiß
  • 100g Mehl
  • 60g Speisestärke
  • 1TL Backpulver
  • ca. 300g Gelee (ich hatte Limettengelee)
  • 200g Marzipan
  • 3 Eiweiß
  • 750g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe nach Wunsch

Für den Biskuit Eigelb mit Zucker verrühren, Eiweiß steif schlagen und unterheben. Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen, sieben und vorsichtig unterheben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig glatt darauf verstreichen und den Biskuit bei 220 Grad 10 Minuten backen. Stürzen und abkühlen lassen. Dann das Backpapier abziehen und den Biskuit in drei gleichgroße Rechtecke schneiden. Die Streifen mit dem Gelee bestreichen und aufeinander legen.

Die Marzipanrohmasse auf die Größe der obersten Biskuitplatte ausrollen, auflegen und andrücken. Für mehr Stabilität eine Lage Backpapier auf den Biskuit legen und mit einem großen Brett o.ä. beschweren und einige Stunden stehen lassen.

Für die Glasur die drei Eiweiß mit dem Puderzucker mindestens sechs Minuten aufschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann ca. zwei EL Wasser unterrühren, bis die Glasur eine zähflüssige Konsistenz hat.

Die Biskuitplatte in kleine Würfel schneiden (bei mir waren es ca. 36) und jeden Würfel einzeln mit der Glasur überziehen. Das geht am besten, indem man die Würfel auf ein Kuchengitter stellt und eine Schüssel darunter stellt, um die herunterlaufende Glasur aufzufangen.

Gut trocknen lassen. Die übrige Glasur dann mit Speisefarbe im Wunschton einfärben und Muster auf die Petit Fours entweder mit einem Spritzbeutel, oder mit einer Schablone auftragen.

Et voila!

Advertisements

4 Gedanken zu “Petit Fours zum World Baking Day

  1. Fantastisch liebe Sarah , fantastisch sehen die aus 🙂
    Du hast also eine Mischung aus Puderzucker, Ei und Wasser für den Guss verwendet!? Ich suche noch nach dem optimalen Guss für Petit Fours…
    War der Guss nach dem Trocknen glatt oder klebrig!?

    Liebste Grüße von Mareike

    • Hallo liebe Mareike!
      Ja, ich habe im Prinzip ein klassisches Royal Icing als Glasur verwendet, weil ich diesen Fondant-Geschichten nie so recht traue 😉 Hat prima funktioniert, der Guss wird gannz trocken und fest und der Biskuit bleibt darunter lange saftig. Allerdings musste ich die Petit Fours zwei Mal überziehen, bis sie einigermaßen ebenmäßig waren – das hat natürlich gedauert, aber das Ergebnis war ziemlich gut! Ich hoffe du berichtest mir davon, wenn du es ausprobierst!
      Lieben Gruß!

  2. Wow, die sehen ja wunderschön aus!!! Ich hab auch noch nie Petit fours gemacht, weil ich mich nie getraut hab, aber das Rezept klingt recht einfach… 😉 Vielleicht sollte ich das mal ausprobieren?!
    LG, Sonja 🙂

    • Hallo Sonja!
      Vielen Dank 🙂 Ja, das Rezept war wirklich nicht schwierig, es hat eben nur eine ganze Weile gedauert. Aber ausprobieren solltest du es auf jeden Fall – das Ergebnis lohnt sich!
      Lieben Gruß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s